Schloss Burgau_Front, © Düren Tourismus

Ein Tag in Düren

Inhalte teilen:

9 Uhr: Ankunft und Frühstück am Marktplatz

Beginnen Sie Ihren Tag auf dem Marktplatz. Kommen Sie an einem Dienstag, Donnerstag oder Samstag können Sie gemütlich über den Wochenmarkt schlendern und haben anschließend die Wahl zwischen zahlreichen Cafés, um den Tag mit einem leckeren Frühstück zu beginnen.

10 Uhr: Tourismusinformation

Besuchen Sie unsere Tourismusinformation, die sich direkt am Marktplatz befindet. Hier erhalten Sie viele nützliche Tipps zu tagesaktuellen Veranstaltungen und können sich über weitere Ausflugsmöglichkeiten informieren.

10:30: Besuch der Annakirche

Nach nur rund 200 Metern erreichen Sie die Annakirche. Werfen Sie einen Blick auf das Gebäude, das zu einem der bedeutendsten Werke der Nachkriegsmoderne in Deutschland gehört.

11 Uhr: Shoppen

Als Einkaufsstadt der kurzen Wege ist Düren bekannt, denn rund um den Marktplatz finden Sie attraktive Fachgeschäfte gleich neben den großen Warenhäusern und dem "StadtCenter", dem Einkaufszentrum mit mehr als 50 Geschäften. Nach einem Bummel durch die Geschäfte können Sie sich bei einem Mittagessen stärken.

13 Uhr: Mittagessen

In Dürens Innenstadt bieten sich einige Restaurants für eine Pause an.

14 Uhr: Museen

Papier prägt die Region Düren seit mehr als 400 Jahren. Über 100 Unternehmen widmen sich dem Werkstoff – als Hersteller, Zulieferer oder Verarbeiter. Das Papier stellt einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor dar und ist Teil der regionalen Identität. Lernen Sie mehr über den Werkstoff Papier bei einem Besuch des Papiermuseums. Gleich nebenan ist das Leopold-Hoesch-Museum mit einem herausragenden Bestand an Gemälden der klassischen Moderne.

16 Uhr: Erholung im Burgauer Wald

5 km vom Stadtzentrum entfernt befindet sich das Schloss Burgau. Hier können Sie den Tag bei einem wunderbaren Spaziergang in den Wäldern und um den Weiher von Schloss Burgau ausklingen lassen.

Doch über Nacht?

Sie werden überrascht sein, von Dürens charmanten und familiengeführten Hotels, in deren Zimmern Sie sich wohlfühlen werden. 

Zweiter Tag in Düren:

Nach einer erholsamen Nacht in Ihrem Hotel, können Sie am nächsten Tag mit einer knapp 20 Kilometer langen Radtour, entlang der Dürener Seen, an unserer Tourismusinformation starten. Von dort folgen Sie der Beschilderung „Dürener Seenrunde“. Das erste Stück führt Sie entlang der Rur. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie den Rurpark. In dieser schönen Parkanlage können Sie eine Partie Minigolf spielen, bevor Sie sich wieder auf Ihr Rad in Richtung Merken schwingen. Nach wenigen Kilometern erreichen Sie den Badesee in Echtz. Dort angekommen können Sie eine Badepause einlegen oder auf der Terrasse mit einem Getränk entspannen. Bei der weiteren Fahrt passieren Sie die Ortschaften Konzendorf und Derichsweiler und erreichen nun den Dürener Badesee. Auf dem Gelände des Badesees gibt es viele Freizeitmöglichkeiten. Sie können sich im Restaurant "Strandwerk" stärken, sich an den Sandstrand legen, eine Runde schwimmen, SUP fahren oder für noch mehr Action sich auf ein Wakeboard oder Wasserski wagen. Die Tour endet wieder auf dem Marktplatz der Stadt Düren.