Badesee Gürzenich

Düren

Inhalte teilen:

Der Dürener Badesee bietet einen 600 m langen Sandstrand, reichlich grüne Liegewiesen und sportliche Attraktionen.

Sportliche Attraktionen:
Wasserskianlage
Wasserspielpark
Tretboote
Badeinseln mit Springturm
zwei Beachvolleyballfelder
Badminton, Tischtennis und Basketballplätze

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Die Badesaison beginnt am 15. Mai und endet am 15. September eines Jahres.


    Der Badesee ist bei schönem Wetter täglich von 9 bis 21 Uhr für Sie zugänglich.


    Ab 19:30 Uhr wird jedoch der Kassenbetrieb eingestellt und ein Einlass ist dann nicht mehr möglich. Ab 20:45 Uhr ist das Schwimmen einzustellen und ab 21 Uhr schließt der Badesee und das Gelände ist zu verlassen, da zu diesem Zeitpunkt auch die Parkplätze und Zufahrtswege geschlossen werden.


    Nach Saisonende ist der Badesee nicht mehr zugänglich, es wird kein Rettungsdienst mehr durchgeführt. Das Baden erfolgt auf eigene Gefahr.

Ort

Düren

Kontakt

Dürener Service Betrieb
Am Badesee
52349 Düren
Telefon: (0049) 2421/ 63911

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Fahrradparkhaus Düren, © Düren Tourismus

Fahrradparkhaus Düren

Im Fahrradparkhaus am Bahnhof Düren können Sie Fahrräder für einen Tagesausflug oder auch für mehrere Tage ausleihen. Sie haben die Wahl zwischen unterschiedlichen Rädern: Tandem MTB (Mietpreis pro Tag 30 Euro dazu Pfand in Höhe von 50 Euro) 26" Damenräder mit 7 - Gang Nabenschaltung (Mietpreis pro Tag 9,50 Euro pro Tag und zusätzlich 20 Euro Pfand) 28" Damenräder mit 7 - Gang Nabenschaltung (Mietpreis pro Tag 9,50 Euro und zusätzlich 20 Euro Pfand 28" Pedelec's mit Frontmotor mit 7 - Gang Nabenschaltung (Mietpreis pro Tag 30,00 Euro und zusätzlich 100 Euro Pfand)

Schutzmann Wölk, © Düren Tourismus

Mit Schutzmann Wölk unterwegs

Schutzmann Wölk ist ein "Dürener Original", dessen Figur auch in der Stadt verewigt ist. Ab 1881 war er einer der drei Schutzmänner Dürens und hat viel erlebt. Dabei legte er die Dienstvorschriften sehr unkompliziert aus. Begleiten Sie den stattlichen Mann mit blauer Uniform und Pickelhaube auf seinem Streifzug durch die Innenstadt. Er erzählt humorvolle Anekdoten über das Leben in der Stadt und die rheinländische Mentalität. Schutzmann Wölk lässt Dürens Vergangenheit unterhaltsam aus protestantisch-preußischer Sicht wiederaufleben.